Unter Kriegern

Der Gefährtenschaftsvertrag wurde sang- und klanglos in den Tagen nach Vegas Erkrankung unterzeichnet. So vieles war schon dazwischen gekommen und Valerius hatte seine Sorge um Vega in einem derart hohen Maße bekundet und gezeigt,  wie man es im Haus Baratheus von einem Krieger niemals erwartet hatte. An dem Tag, an dem sie den Vertrag schlossen, war Vega mit Valerius zu Quintus gegangen. Sie hatten unterzeichnet, das Siegel des Prätors erhalten und hatten dann den Wein geteilt, wie es üblich war.

fc_002

Ungelöst war das Problem mit seinem Neffen, Sergius Atticus. Vega hatte einen Feind in ihrem neuen Zuhause und sie war nicht unbedarft genug die Feindschaft eines jungen, unbeherrschten Kriegers zu unterschätzen.

Sie war in einem Kriegerhaus. Am Morgen nach der ersten gemeinsamen Nacht mit Valerius erhob sie sich vom Lager und sichtete die Schriften des Hauses. Ihr Gefährtenschaftsvertrag verlangte eine Kindererziehung im Sinne der roten Kaste und mit dieser war sie vollkommen unvertraut. Was sie las, ließ sie dann doch sichtbar bleich werden.

Mutter oder Amme, so hieß es, erzogen die Söhne der Kriegerkaste vor allem zur Härte. Sie sollten zu sich nehmen, was ihnen zu essen vorgesetzt wurde und sie sollten allein und im Dunkeln furchtlos sein, sie sollten lernen nicht zu weinen und ihre Launen zu kontrollieren. Mit sieben Jahren entzog man sie dann zunehmend ihren Müttern und die Ausbildung zum goreanischen Krieger begann. Abhärtung, Kampf, Disziplin, Gehorsam, Genügsamkeit und Ausdauer. Ihr Sohn würde Hunger, Durst und harte Strafen ertragen lernen. Man würde ihm beibringen, dass nur der Sieg zählt und dass Tapferkeit das höchste Gut ist.  Er würde lernen zu töten. Er würde lernen sich kurz und präzise auszudrücken. Lesen und Schreiben stand auf der Liste derart weit unten, dass die diesen Fertigkeiten beigemessene Bedeutung gering sein musste. Vermutlich würde es gerade eben zur Alphabetisierung reichten, wenn sie nicht gegensteuerte.

Wenn sie überhaupt einen Sohn bekommen würde! Die Chancen, das wusste Vega, überhaupt noch einmal mit eine Schwangerschaft gesegnet zu werden, standen äußerst schlecht nach der Geburt des letzten Mädchens.

Vega starrte ungläubig auf das Pergament. Kaum zu glauben, dass Valerius durch diese Kindheit gegangen war. Sergius schon eher, wenngleich auch der militärische Drill ihm die Flausen offenbar nicht ausgetrieben hatte. Aber Valerius? Der Valerius, der ihr Obst und Blumen gebracht hatte? Der Valerius, in dessen Augen sie Tränen gesehen hatte, als sie ihm gestand was Sergius getan hatte? Der Valerius, der in dieser ersten gemeinsamen Nacht, eine solche Zärtlichkeit gezeigt hatte, dass sie fast dachte, er habe sich zuvor an drei Sklavinnen ausgetobt um nicht zu grob zu erscheinen?

Snapshot_003

Sicher, man hörte immer wieder von feinsinnigen Kriegern, die Gedichte mochten und Lieder schätzten und die ein Gefühlsspektrum zeigten, das umfassender war als das anderer Männer Aber wie bei den Priesterkönigen hatte Valerius sich bei einer solchen Ausbildung ein solches Gemüt bewahren können? Allein, dass er zur Liebe fähig schien, kam ihr vor wie ein Wunder.

Sie trat hinaus auf den Balkon und sah hinüber zur Stadt. Das Haus Baratheus und das Haus Atticus hatten ein Band geknüpft. Man würde sehen, ob es die Zerreißproben der politischen Ränkespiele überdauern konnte. Die Kaste der Schriftgelehrten und der Stahl der Krieger des Hauses Atticus hatten sich zu einer starken Kraft formiert.

Vega schloss die Augen und wie von selbst musste sie an das Kaissabrett ihres Vaters denken.

Advertisements

2 comments

  1. lomerus überreicht so völlig ooc einen strauß kräuter zur gefährtenschaft, die er am wegesrand gefunden hat und die sicher für irgendwas gut sind. auf viele kleine nachkommen, die man entführen kann, um die machtvolle verbindung unter die knute zu bekommen! 😀

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s