Pavidus, der kleine Rekrut

Der kleine Rekrut salutierte zackig „Rekrut Daxus auf Kontrollgang, Sir.”

„Verkriechen tu ich mich nicht. Nur weil dieser Rote einer Sklavin nicht widerstehen kann.“ entschlossen schob Pavidus den Gürtel noch einmal richtig. Die einsetzende Dämmerung war genau richtig für einen Test.
Langsam schlenderte er durch die Gassen der Unterstadt. Hier wurde er kaum beachtete, also ging es weiter quer durch die Stadt, vorbei am Ludus Crispus, dem Hospital, der Villa vom Dufthändler, am Haus Atticus vorbei.

Hinter der Villa vom Richter wollte er an dem Theater vorbei zurück gehen als er abrupt stehen blieb, ausgerechnet der Richter stand dort mit seiner Nichte. Ein kurzes Zögern, zurück war zu auffällig, sich selber Mut machend „Frechheit siegt und ich willst es ja testen“ ging Pavidus weiter. Nie würde ein einfacher Rekrut wagen, einen Mann in so hoher Position anzusprechen und er wollte an beiden einfach vorbei gehen.
„Tal Rarius, was machst du hier.“ sprach der Richter ihn an.
Es war als wenn die Zeit einen Moment still stand, erwischt war sein erster Gedanke. Um Zeit zu schinden stammelte er verwirrt vor sich her, bis ihm das Kinderspiel mit seinem Freund Marcello einfiel, „Daxus, Sir. Rekrut auf Kontrollgang.“ er salutierte zackig und schlug die Hacken zusammen. Ein anerkennender Blick traf ihn, dann kam die nächste Frage. „Welchem Haus gehörst du an Rekrut?“
Das Lachen verging Pavidus als er an diese mulmige Situation dachte und wusste nicht welcher Kur ihn da geritten hatte. Dummheit? Jugendlicher Übermut? Frechheit? Es war als wenn in dem Moment sein Denken ausgesetzt hatte und genau das könnte ihm nun seinen Kopf kosten.
Neben der dummen Idee, als Rarii rumzulaufen ohne sich eine ordentliche Geschichte auszudenken nannte er ausgerechnet das Haus Atticus als Arbeitgeber. Aber mehr als diesen Namen aus der Stadt kannte er noch nicht.

„Haus Atticus, Sir. Sergius Atticus ist mein Vorgesetzter.“ „Ein gutes Haus, du scheinst aber noch nicht lange dort im Dienst zu stehen?“ „Nein Sir, ja Sir.“ stammelte er weiter „Bin gerade erst hier angekommen.“ Abwartend schaute Pavidus nun Rekrut Daxus den Richter an. Dieser nickte weiter wohlwollend. Als die Nichte noch zum Ludus wollte bot Pavidus Daxus sogar seine Begleitung an, welche mit einem amüsierten Blick abgelehnt wurde. Der Richter nickte ihm zu damit er seinen Kontrollgang fortführen konnte.
Strammen Schrittes ging Daxus weiter, den Gürtel richtend um das Schlagen des Schwertes an seinem Bein zu ändern. Den amüsierten Blick des Richters bemerkte er nicht.

Frechheit siegt, so schien es. So schnell es ging kehrte Pavidus in die Unterkunft zurück um von seinem Erfolg zu erzählen. Lomerus ging ihm an den Kragen und hätte ihn fast erwürgt. „Du Narr, bringst uns mit deinen Dummheiten alle in Gefahr.“ wütend und kalt war der Blick der ihn bei den Worten traf und ein wenig verging Pavidus das Grinsen. Als Lomerus sich beruhigte begutachtete er ihn genauer. „Die Verkleidung ist gut, aber such dir einen anderen Vorgesetzten aus.“ baffte er ihn an.
Pech nur, dass er schon einen Krieger, Ben aus dem Haus Aelius getroffen hatte. Also blieb er notgedrungen Rekrut Daxus aus dem Haus Atticus.

Im Schein des untergehenden Zentralgestirns warf Pavidus kleine Steine in das ruhige Wasser in der Nähe des Ufers. Die Steine brachen die Ruhe der Oberfläche und Wellen breiteten sich langsam aus. In dem Moment fühlte sich Pavidus wie eine dieser Wellen. Der Tag der Feier zu Ehren des Sohnes vom Administrator war der Stein gewesen, der die Oberfläche gebrochen hatte und er, Pavidus war unbedarft eine der Wellen geworden die durch die Stadt trieb.

((geschrieben und zur Verfügung gestellt von Pavidus, IC ist die Geschichte schon um einiges weiter, aber ich finde sie dennoch lesenswert))

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s