Storyline

VI

Zum Liebesfest in der Passagehand ereignete sich ein bedauernwerter Vorfalls, bei dem ein Magistrat sowie die Tochter eines Magistraten verletzte wurden. Der neue Ädil, Arreconius Viridis, untersucht derzeit, ob es sich bei dem Beschuss auf die Tribüne um einen Anschlag gehandelt haben könnte. Offenbar war eine der Gesetzlosen, die man für den Kampf mit den Hafenbestien vorgesehen hatte, mit einem Bogen ausgestattet gewesen.

V

In der fünften Hand im fünften Monat 10164 C.A. muss sich der Hohe Rat in Teilen neu finden: Erganos Vitruvius tritt aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurück und Lucius Cornelius wird zum Magistrat für die Kaste der Baumeister berufen. Das erste Schwert, Valerius Atticus, tritt ebenfalls zurück. Der Administrator ruft die Kriegerkaste auf ein neues erstes Schwert zu stellen und das Vertrauen der Bürger in ihren Schutz wiederherzustellen.

Voerst sieht es aber nicht so aus, denn Arreconius, der eben erst ernannte Ädil, lässt keine Gelegenheit aus, seine Machtposition auch gegen den Unmut unbescholtener Bürger zu demonstrieren und auszunützen. Bisher sind es nur Gerüchte, dass er von Caius Aelius als Sohn angenommen werden soll, mit allen Rechten unf Pflichten. Darauf kann man eine Erstarkung des Hauses Aelius ablesen, während das Haus Atticus nun in Händen einer Frau liegt – Aurora Atticus – die von ihrem Bruder in dessen Testament zur Alleinerbin bestimmt wurde. Ob eine Frau stark genug ist, ein Kriegerhaus zu führen, gegen jede Tradition in Victoria, wird sich zeigen. Die Machtposition von Aurora Atticus dürfte bisher einmalig in der Geschichte Victorias sein. Gerüchten zufolgen, versuchen schon eine ganze Reihe von nach Einfluss heischenden Männern, die junge Frau für sich einzunehmen.

IV

In der zweiten Hand im fünften Monat 10164 C.A. wurden zwei Volksmagistrate gewählt, die das Machtgleichgewicht im Hohen Rat entscheidend erschüttern können, wenn sie sich einige sind: Corvus Aurius, Wirt der Taverne zum schlüpfrigen Loch und Mitglied der Kaste der Händler – sowie Lomerus aus der Kaste der Heilkundigen.

Außerdem fand ein Kriegszug gegen die Piraten auf dem Vosk statt, der unter dem Kommando des Arreconius stand – bisher nichts weiter als ein unbedeutender Krieger im Dienst des Hauses Atticus. Der gesamte Feldzug war nicht unumstritten, sowohl im Rat wie auch in der Bevölkerung. Finanziert worden sein soll er mit Einnahmen aus der besonders in der Unterstadt höchst unbeliebten Fenstersteuer, die Tasdron im Rat durchwinken ließ. Immer noch scheint die rote Kaste uneins und die Rolle von Arreconius im Spiel der Kriegerhäuser erscheint undurchsichtig. So wurde er offenbar nicht von Valerius Atticus mit Kriegsschiffen ausgestattet, sondern von Caius Aelius.

III

Die geplante Verbindung des Hauses Atticus und des Hauses Baratheus scheint unerwartet instabil zu sein. Berater Tasdrons berichten von einem Zerwürfnis zwischen Vega Barathea und Sergius Atticus, dem Ädil, das zu einer einvernehmlichen Auflösung des Gefährtenvertrages zwischen Vega und Valerius geführt haben soll.

Aus den Spannungen zwischen dem Haus Atticus und dem Haus Aelius, scheint zunächst Caius Aelius siegreich hervorgegangen zu sein. Tasdron ernannte ihn in der vierten Hand im Monat En’Var, 10164 C.A. zu seinen persönlichen Berater mit “erweiterten Befugnissen” und stellte das Haus Aelius und seine Mitglieder unter den besonderen Schutz des Heimsteins.

II

Wir schreiben das Jahr 10164 C.A. im Monat Camerius. In der Sitzung des Hohen Rates hat Administrator Tasdron sich über den Willen der Magistrate hinweggesetzt und die Wahl von zwei Volksmagistraten bestimmt, mit denen er sich zum einen die Sympathien des Volkes erkaufen will und zum anderen das Stimmgleichgewicht im Hohen Rat zu seinen Gunsten beeinflussen möchte. Es wird sich zeigen, ob sein Kaissazug wirklich ein kluger war oder sich am Ende gegen ihn selbst wenden wird.

Es wurde ein neues erstes Schwert ernannt: Valerius Tillius Atticus. Ein erfahrener Krieger, der innerhalb seiner Kaste und unter den Bürgern als ehrenhaft gilt.

I

Wir schreiben das Jahr 10164 C.A. Victoria hat sich zu einer lebendigen, vor Leben pulsierenden Metropole entwickelt, seit vor 37 Jahren die 19 Städte am mächtigsten Fluss Gors ihre Allianz besiegelten. Port Cos, Victoria, Turmus, Ven, Tetrapoli, Tafa, Fina, Ragnars Hamlet, Hammerfest, Sulport, Sais, Siba, Jasmin, Point Alfred, Jort’s Ferry, Forest Port, Iskander, Tancreds Landing und White Water – alle geeint unter einem Banner und gemeinsam siegreich gegen die Bedrohung durch die Voskpiraten.

Die Amtszeit des Adminstrators Tasdron geht in ihr 40. Jahr. Zu Recht, sagen seine Anhänger, konnte er zehn Mal die Wahl des Hohen Rates für sich entscheiden. Viel zu lang, murren dagegen seine Feinde. Die nächste Wahl rückt näher und in der Stadt formieren sich Anhänger und Widersacher um das politische Geschick von Victoria zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Ein Händler und Tavernenwirt an der Spitze von Victoria, der den Traditionalisten zum Dorn im Auge geworden ist.

Besonders in den Magistratsfamilien schwelt die Unruhe und die Flammen der Gier züngeln bereits an den Herzen derer, die nun ihre Chance wittern. Außerdem würden die hohen Kasten es eher heute als morgen gerne sehen, wenn sie die Kaste der Händler wieder aus dem Rat verbannen könnten, jetzt wo Victoria dabei ist sich zu etablieren.

Ein jeder verfolgt seine Ziele, wenn auch aus unterschiedlichen Motiven: Heiligt für den Idealisten der Zweck jedes Mittel? Und kennt der Karrierist wirklich keine Skrupel, wenn es um seinen eigenen Vorteil geht? Wer verbündet sich mit wem und auf welche Weise und wer liest die Kaissazüge seiner Gegner am besten und reagiert am geschicktesten? Zu wem stellt sich die rote Kaste, wenn man militärischer Unterstützung bedarf um sich am Ende zu behaupten?

Bis hinunter zu den kleinen Bürgern in den schäbigeren Vierteln an der Stadtmauer ist die wachsende Aufregung zu spüren und die Bademädchen in den Thermen wispern schon angstvoll hinter vorgehaltener Hand von einer Zeit des Blutvergießens. Der eine oder andere Händler versucht vor dem möglichen Wechsel bereits seine Felle zu sichern um die unter Umständen nahende Krise gut zu überstehen und ähnlich geht es den kleinen Leuten, die jetzt noch bedächtiger und verzweifelter versuchen ein paar Tarsks für Notzeiten beiseite zu schaffen. Andere dagegen sehen auch hier wiederum eine Chance, aus der Angst und der Not anderer ein Geschäft zu machen.

***

Ob die Geschichte um die Wiederwahl von Tasdron ein One-Shot* wird oder nur der Auftakt zu neuen, spannenden Spielkampagnen, wird sich in den nächsten Monaten wohl zeigen. Tasdrons Wiederwahl ist für einen bestimmten Zeitpunkt festgelegt, an dem sich entscheiden wird, wie die Geschichte endet. Dies bestimmen allein die Spielzüge der Spieler.

Die Spieler entscheiden sich ihren Handlungsmöglichkeiten und den Fähigkeiten ihrer Chars entsprechend und bestimmen so den Verlauf, den “Tasdrons Wiederwahl” am Ende nimmt. Ob Kampf, Intrige oder diplomatische Netze, ihnen stehen viele Wege offen. Die Aufgabe der Spielleitung ist es, den Überblick zu behalten und die Wege der Spieler zu einer großen Geschichte zu verknüpfen. Dabei ist das Ziel einen literarischen Spannungsbogen zu erzeugen, mit unerwarteten Wendungen und kleinen Höhepunkten, damit die Spannung unterwegs nicht verloren geht und man hintereher auf eine Geschichte zurückblicken kann, auf die alle Spieler stolz sein können.

Potentiell können die Geschehnisse in Victoria immer weiter gesponnen werden. Längere Ziele werden in kleine Episoden mit Teilzielen untergliedert, die Etappensiege für die eine oder andere Partei bedeuten könnte. Aber erst am Ende entscheidet sich der Ausgang der Schlacht.

*One-Shot: Abenteuer mit Hintergrund und Charakteren nur für diesen einen Anlass

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s